In dieser Phase der Schwangerschaft haben Sie etwa 8,5 bis 11 kg zugenommen. Sie können weiterhin erwarten an Magenverstimmung zu leiden. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt die Anzahl an Früchten und Gemüse an Ihrer Ernährung zu erhöhen. Sie sollten eine ausgewogene Ernährung während Ihrer Schwangerschaft einhalten. Wenn Sie bereits eine Übungsroutine begonnen haben, ist es wichtig, dabei zu bleiben. Aber es ist nie zu spät, etwas mehr Übung in Ihren Tagesablauf einzubauen. Versuchen Sie 20 minütige Spaziergänge nach dem Essen zu machen, Sie werden sich großartig fühlen und können damit Sodbrennen verringern.
Manche Frauen leiden unter Verstopfung während der Schwangerschaft. Aber ein Weg um Verstopfung natürlich zu bekämpfen ist, viel Wasser zu trinken und mehr Ballaststoffe zu essen. Halten Sie sich von Abführmittel fern, das diese Kontraktionen verursachen kann. Nehmen Sie niemals Medikamente während der Schwangerschaft, ohne mit Ihrem Arzt zu sprechen. Flüssige Abführmittel und selbst Mineralöl können Frühgeburten verursachen. Obwohl dies vielleicht etwas altmodisch klingt, manche Frauen beschäftigen eine Geburtsbegleiterin. Eine Geburtsbegleiterin ist jemand der die neue Mutter auf die Geburt vorbereitet.
Sie können Ihnen körperliche und emotionale Ratschläge geben, sowie Lehrinformationen geben, die der neuen Mama und dem neuen Papa dabei helfen sich vorzubereiten. Sie können auch Techniken zum Umgang mit Schmerzen lehren. Ihr Job ist es, die Geburt so schmerzfrei und angenehm wie möglich zu machen.

Entwicklung des Babys

Jetzt wächst das Baby sehr schnell und die Schwangerschaft nähert sich dem Ende. Das Baby wird etwa 14,5 Zoll groß sein und etwa 2,3 Pfund wiegen. Das Gehirn des Babys entwickelt sich ebenfalls konstant weiter. Das Baby kann alle Geräusche außerhalb des Mutterleibs hören und den Rhythmus von Musik spüren. Manche neue Mütter legen gerne Kopfhörer auf den Babybauch und lassen das Baby Musik hören. Experten sagen, dass wenn Sie regelmäßig ein Lied oder Musik spielen, wenn das Baby noch im Mutterleib ist, und das Baby wird das Lied wieder erkennen, wenn es auf der Welt ist.
Sie werden feststellen, dass das Baby nicht mehr so viel herumspringt, aber keine Sorge. Im Verlauf der Schwangerschaft nimmt das Baby den ganzen Uterus ein und wird nicht mehr so hyperaktiv sein wie bisher. Sie werden weiterhin die Tritte des Babys spüren aber die Zeiten der Saltos sind vorbei. Aber nur weil das Baby nicht mehr so viel umherspringt, heißt das nicht, dass Ihr Appetit geringer werden würde. Jetzt sind die Augen des Babys offen und es kann sich nach jedem Licht ausrichten, dass es sieht. Die Fingernägel wachsen und die Fettschicht des Babys kommt gut zusammen, wie das Baby wächst, tut dies auch der Babyspeck. Aber die Fettschicht wird gebraucht, um bei der Geburt zu helfen.

Veränderungen in Ihrem Körper

Mehrheit der Frauen in der neunundzwanzigsten Schwangerschaftswoche wird etwa 11 Pfund oder so zunehmen. Es können aufgrund der veränderten Hormonlevel auch Hautausschläge ausbrechen. Einige der anderen Schwangerschaftssymptome sind Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Lethargie und Sodbrennen aufgrund der Gewichtszunahme, die Sie haben und weiterhin haben werden.
Durch das Wachstum des Babys können Sie unter Umständen auch Ischiasprobleme bekommen. Der Ischiasnerv verläuft am Bein entlang. Es kann sehr schmerzhaft sein, wenn das Baby druck auf ihn ausübt. Der Schmerz sinkt, wenn sich das Baby bewegt. Wenn Sie diesen Schmerz erleben, versuchen Sie Ihre Beine in warmes Wasser zu legen. Wenn Sie in das Bad gehen, halten Sie das Wasser warm und niemals heiß. Wenn Sie diesen Schmerz fühlen, wenn Sie schlafen, versuchen Sie Ihre Position zu ändern oder ein Kissen zwischen Ihre Knie zu legen. Nach manchen Zuständen müssen Sie mehr ausschau halten als bei anderen. Bakterielle Vaginosis ist eine von ihnen. Wenn es nicht sofort behandelt wird, kann es eine Frühgeburt verursachen. Sie können bakterielle Vaginosis, Hefeinfektionen und Infektionen der Harnwege vermeiden, indem Sie weite und saubere Klamotten tragen. Wenn Sie anfangen viel zu schwitzen, halten Sie es kühl, indem Sie eine warme/kalte Dusche nehmen.
Andere Ratschläge, die Ihr Arzt Ihnen vielleicht geben wird, ist nicht auf dem Rücken zu schlafen. Auf der linken Seite Ihres Körper zu schlafen ist der beste Weg die Blutzirkulation aufrecht zu erhalten. Achten Sie auf Wassereinlagerungen; dies ist normal während dieser Woche der Schwangerschaft. Sie sollten Ihren Arzt nach Präeklampsie befragen. Dieser Zustand kann, wenn er nicht sofort erkannt wird, Ihrem Baby Schaden zufügen.

Was zu erwarten ist

Dies ist eine aufregende Phase in Ihrer Schwangerschaft. So viele Veränderungen passieren und Sie kommen in die letzten Monate der Schwangerschaft. In dem neunundzwanzigsten Monat sollten Sie genug Ruhe bekommen und ausreichend gutes Essen zu sich nehmen. Sie sollten ausreichend trinken während der letzten Monate. Bleiben Sie weiterhin auf Kurs, was Ihre Schwangerschaftsvitamine angeht. Sie sollten außerdem Nahrungsmittel zu sich nehmen, die Vitamin C, Eisen, Kalzium und Folsäure enthalten.
In dieser Phase der Schwangerschaft haben Sie vermutlich eine lange Liste an Babynamen. Sie sollten die Liste jetzt verkürzen und Sie haben mittlerweile vermutlich alle bekanten Babybücher gelesen. Sie haben vielleicht auch schon einige Storys über die Geburt gehört, in den Geburtsvorbereitungskursen, bei denen Sie sich angemeldet haben. Wenn Sie daran interessiert sind, können Sie eine Krankenhausführung arrangieren und den Kreißsaal besuchen. Dies führt manchmal dazu, dass sich neue Mamas sicherer fühlen und erleichtert der Geburt entgegen sehen.
Sie sollten außerdem Ihre Haltung korrigieren, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie krumm dasitzen. Dies hilft, Rückenschmerz und Krämpfe zu vermeiden. Beim Schlafen Ihren Körper mit Kissen zu umringen und auch zwischen Ihre Knie zu haben, kann die meisten Probleme lindern. Ihre Blutplättchen sind niedrig in dieser Phase der Schwangerschaft. Wir erwähnten bereits, dass die Schwangerschaft das Immunsystem schwächt, daher ist es sehr wichtig, Ihre Stärke beizubehalten.

Tipps/Ratschläge

Wenn die Schwangerschaft näher rückt, ist es wichtig, den Anweisungen des Arztes zu folgen. Wenn Sie eine schwierige Schwangerschaft erleben, wird Ihr Arzt vielleicht Bettruhe verordnen. Hören Sie auf Ihren Körper und was er Ihnen zu sagen hat. Nur Sie können wissen, wie Sie sich fühlen, wenn Sie das Gefühl haben, dass etwas nicht stimmt, rufen Sie sofort Ihren Arzt an.

Leave a Reply