In der 28. Woche segeln Sie nett ins dritte Trimester. Die Geschwindigkeit in der Sie Gewicht zunehmen erhöht sich und Sie sind in der letzten Phase der Schwangerschaft. Jetzt werden Sie regelmäßiger Arzttermine haben. Wenn Sie als eine Hochrisikoschwangerschaft angesehen werden, werden Sie mehr Arzttermine und mehr Sonogramme erleben. Diese sind notwendig um die Gesundheit und Sicherheit des Babys zu garantieren. Während der Schwangerschaft werden manche Frauen positiv auf den Rh Antikörper getestet. Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, wird Ihr Arzt Ihnen in der achtundzwanzigsten und der sechsunddreißigsten Woche eine Anti-D Injektion verabreichen.
Wenn Sie dies noch nicht getan haben, gibt es dutzende Geburtsvorbereitungskurse bei denen Sie sich anmelden können. In diesen Kursen lernen Sie, was Sie vom Rest der Schwangerschaft zu erwarten haben. Sie werden auch über die Geburt etwas lernen und was Sie zu erwarten haben, wenn Sie aus dem Krankenhaus nach Hause kommen. Diese Kurse sind nicht zwingend erforderlich aber sie können einiges an Gewicht von Ihren Schultern nehmen.
Sie haben vielleicht schon damit begonnen die Krippe für das Baby vorzubereiten und die Liste der Babynamen wächst. Neue Mütter sollten wirklich nutzen aus dem zweiten Trimester ziehen. Dies ist die Zeit in der Sie wirklich alles an herum rennen und alles zu machen, was zu tun ist, wie Babyeinkäufe und Windeln besorgen. Wenn Sie die Krippe vorbereiten wollen, ist jetzt die richtige Zeit. Sobald Sie im dritten Trimester sind, wird man Ihnen raten es etwas leichter zu nehmen und die Müdigkeit, die Sie im ersten Trimester gespürt haben, wird zurückkehren.

Entwicklung des Babys

Jetzt ist das Baby etwa 40 cm groß und wiegt etwa 1 kg. Die Haut des Babys wirkt faltig und runder in dieser Phase. Das Wollhaar (feine Haare) werden das Baby jetzt bedecken. In der achtundzwanzigsten Woche werden die Augen des Babys offen sein und die Augenbrauen und Augenlieder sind jetzt sehr gut geformt.
Das Enzymsystem des Babys und der endokrinologische Prozess entwickeln sich. Das Baby wird sich mehr herum bewegen und Sie werden bald die Tritte und Schläge beständiger spüren. Die Organe der Babys sind geformt aber sie entwickeln sich noch. Wenn das Baby in dieser Phase geboren würde, könnte es vielleicht mit intensiver Pflege überleben.
Jetzt werden die Lungen in etwa reif sein und die Atembewegungen des Babys werden bei Ihren Arztbesuchen überwacht. Die letzten zwei Schwangerschaftsmonate sind wichtig für die Systeme und Organe des Babys. Wenn sich das Baby auf die Geburt vorbereitet, entwickeln sich dessen Organe und helfen bei einer gesunden Geburt des Babys.

Veränderungen in Ihrem Körper

Jetzt werden die Übelkeit und das Übergeben verschwunden sein. Das zweite Trimester ist der beste Zeitpunkt der Schwangerschaft, weil Sie sich mental und körperlich großartig fühlen. Wie die Schwangerschaft voranschreitet, kann der Druck des Uterus noch mehr Sodbrennen verursachen, als Sie bereits haben. Der obere Rand des Uterus liegt etwa ⅓ der Distanz von Bauchnabel und des Schwertfortsatzes. Sie erleben vielleicht Verstopfung, dies geschieht, weil das Baby druck auf den unteren Dickdarm ausübt.
Wie die Schwangerschaft in der achtundzwanzigsten Woche voranschreitet, werden Sie mehr Gewichtzunehmen, und je mehr Gewicht Sie zunehmen, desto müder werden Sie sich fühlen. Die Brüste wachsen zu diesem Punkt der Schwangerschaft, da sich der Körper auf die Milchproduktion vorzubereiten. Jetzt liegt die durchschnittliche Gewichtszunahme der durchschnittlichen schwangeren Frau bei etwa 7 bis 11 kg.
Die Schwangerschaftssymptome, die Sie im ersten Trimester gefühlt haben, werden bald wieder auftauchen im letzten Trimester. Das einzig Positive daran ist, dass Sie bereits wissen, wie es sich anfühlt und Sie damit umgehen können. Sie spüren vielleicht den Verlust von Schlaf, häufiges Urinieren und möglich weise Hämorrhoiden.

Was zu erwarten ist

Sie können erwarten mehr Arzttermine zu haben, üblicherweise kann dies im letzten Trimester irgendwo zwischen alle zwei Wochen und einmal die Woche liegen. Frauen, bei denen eine Hochrisikoschwangerschaft vorliegt, gehen einmal die Woche zum Arzt. Es kann vorkommen, dass das Baby im dritten Trimester nicht in der richtigen Position für die Geburt ist. Aber keine Panik, es ist noch mehr als genug Zeit für das Baby, sich zu drehen und in die richtige Richtung zu zeigen.
Sie bekommen vielleicht Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, mehr Jucken und Sodbrennen. Dies ist alles üblich. Sie fühlen sich vielleicht wieder schlecht, daher ist es wichtig Ihre Ernährung trotzdem aufrecht zu erhalten, denn jetzt ist eine sehr wichtige Zeit in der Schwangerschaft, denn das Baby braucht mehr Nährstoffe, bevor es geboren wird als je zuvor.
Ihre Gewichtzunahme sollte zwischen 7 und 11 kg liegen, wenn Sie mehr wiegen, würde sich Ihr Arzt mit Ihnen darüber sprechen. Wenn er also nichts gesagt hat, gibt es nichts, worüber Sie sich sorgen machen sollten. Es ist niemals eine gute Idee darauf zu achten was Sie essen oder Ihre Kalorienzufuhr zu verringern, wenn Sie schwanger sind.

Tipps/Ratschläge

Wenn Sie sich sorgen wegen Ihres Gewichtes machen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, er wird vielleicht gesündere Essen empfehlen oder empfehlen, dass Sie nach den Mahlzeiten spazieren gehen oder ein paar Mal die Woche schwimmen gehen. Übungen werden dafür sorgen, dass Sie sich besser fühlen. Wenn Sie irgendwelche Fragen über zukünftige Termine haben oder wie die Geburt geplant wird, ist jetzt der richtige Zeitpunkt zu fragen. Sie denken vielleicht, die Fragen die Sie haben, seien völlig irre aber das sind sie nicht.
Es ist Ihr Körper und Ihr Baby; also zögern Sie nicht Ihren Arzt alle Fragen zu stellen, egal wie trivial sie Ihnen scheinen. Manche Frauen suchen erst in Schwangerschaftsbüchern nach Antworten. Obwohl diese Bücher informativ sind, sollten Sie kein Ersatz für den Ratschlag eines Arztes sein. Die einzige Person, die Ihre Schwangerschaft besser kennt als Sie, ist Ihr Arzt.

Leave a Reply