Gratulation, Sie haben das dritte und letzte Trimester der Schwangerschaft erreicht. Wenn Sie sich bei irgendwelchen Geburtsvorbereitungskursen anmelden wollen, ist jetzt die Zeit dies zu tun. Das Krankenhaus wird Ihnen in den kommenden Wochen Aufnahmeformulare zuschicken und sie empfehlen Geburtskurse zu besuchen. Diese Kurse werden Ihnen die Atemtechniken während der Geburt beibringen, sowie einige Übungen welche die Geburt etwas entspannter und weniger stressig machen werden. In dieser Phase Ihrer Schwangerschaft sollten Sie die verschiedenen Möglichkeiten der Geburt mit Ihrem Arzt besprochen haben.
Wenn Sie sich während der Schwangerschaft nicht gesund ernährt haben, sollten Sie jetzt damit anfangen. In den letzten paar Wochen der Schwangerschaft sollte das Baby so viele Nährstoffe wie möglich bekommen. Leere Kalorien werden das Baby nicht gesund halten. Bedenken Sie, was Sie essen, isst das Baby. Versuchen Sie wenigstens bis zum Ende der Schwangerschaft gesund zu essen. Versuchen Sie mehr Obst und Gemüse und weniger frittiertes und verarbeitetes Essen zu sich zu nehmen. Eine gute Faustregel ist, wenn Ihre Großmutter in Ihrem Alter noch nie von dem Essen gehört hat, dann sollten Sie es nicht essen.
Nehmen Sie weiterhin Ihre Vitaminpräparate und trinken Sie ausreichend Flüssigkeit. Sie sollten weiterhin Ihr Immunsystem und das des Babys stärken. Halten Sie sich von anstrengenden Tätigkeiten wie dem Heben von schweren Gewichten und allem, was Sie anstrengt, fern.

Entwicklung des Babys

In der siebenundzwanzigsten Schwangerschaftswoche wird das Baby etwa 37 cm groß sein und etwa 900 gramm wiegen. In den letzten Schwangerschaftswochen wird das Baby etwa 200 gramm pro Woche zulegen. Die Haut des Babys ist verschrumpelt, weil es die letzten 5 Monate im Wasser gelegen hat. Die Haut des Babys wird bis zu den letzten Wochen der Schwangerschaft verschrumpelt aussehen. Dann wird die Haut sich dehnen und sanft aussehen und sich auch so anfühlen.
Die Retina des Babys entwickelt sich schnell und wird bald in der Lage sein, sich an helles Licht anpassen zu können. Diese Schichten helfen dem Gehirn Licht und einige Bilder zu empfangen, sowie die Informationen was sie sehen, an das Gehirn zu übertragen. Die Membranen, welche die Augen des Babys bedeckt haben, werden sich teilen. In ein paar Wochen wird das Baby seine Augen öffnen.
Die meisten Babys haben bei der Geburt blaue Augen. Wenn sich die Augenfarbe ändern wird, wird dies innerhalb der ersten paar Wochen nach der Geburt geschehen. In dieser Schwangerschaftswoche wird das Baby weiterhin seinen eigenen Schlaf- und Wachrhythmus haben. Sie werden bald sehen, dass Ihr Schlafrhythmus das Gegenteil von dem des Babys ist. Meistens, wenn Sie die Tritte des Babys spüren, werden Sie versuchen zu schlafen.
Man sagt, dass Babys im Mutterleib anfangen zu träumen. Das Gehirn ist Aktiv und die Furchen auf der Hirnoberfläche beginnen sich zu bilden, wenn das Hirngewebe anfängt, sich zu entwickeln. Sie werden auch feststellen, dass das Baby mehr und mehr Schluckauf hat, denn die Lungen reifen und üben das Atmen.

Veränderungen in Ihrem Körper

In der siebenundzwanzigsten Woche wird Ihr Körper mehr Kalorien brauchen. Es wäre sicher mit 300 bis 350 Kalorien anzufangen. Sie werden bis zur 36. oder 37. Woche Gewicht zunehmen. Jetzt denken viele Frauen sie sähen fett aus, was etwas deprimierend sein kann. Aber verändern Sie niemals Ihre Ernährung um weniger Kolorieren zu sich zu nehmen. Indem Sie weniger essen, rauben Sie auch dem Baby Kalorien.
Wenn Sie bedenken wegen Ihres Gewichtes haben, ist es jetzt an der Zeit mit Ihrem Arzt zu sprechen. Bedenken Sie, Sie tragen auch ein Baby, Sie werden also auch etwas von dem Gewicht verlieren bei der Geburt. Bleiben Sie auf dem richtigen Weg, was Ihre Vitaminzufuhr angeht und auch alle anderen Präparate die Sie vielleicht nehmen. In dieser Woche lehnt der Uterus gegen die Rippen. Sie sind vielleicht nur von Anziehen schon außer Atem. Dieses würde erklären, warum es so ist. Der Uterus wird die Lungen vom vollständigen Expandieren abhalten, was die Atemprobleme erklären würde. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt aber Sie sollten sich keine Sorgen machen, es gibt nichts, worüber Sie sich sorgen machen sollten.
Wenn Sie in das dritte Trimester kommen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Warnzeichen einer Frühgeburt. Dies geschieht häufiger in den Sommermonaten aufgrund von Dehydrierung. Es ist sehr wichtig immer genug Flüssigkeit zu trinken, nehmen Sie immer eine Wasserflasche mit. Sie verbringen vielleicht mehr Zeit im Badezimmer, aber egal was Sie machen, trinken Sie ausreichend.
Eines der Warnsignale nach dem Sie ausschau halten sollten sind ein hellrotes Blut in der Vaginalgegend. Wenn Sie einen plötzlichen Ansturm eines wässrigen Ausfluss in der Vaginalgegend haben, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt. Sie spüren vielleicht auch einen starken Schmerz in der Beckengegend oder einen sehr dumpfen Schmerz in Ihrem unteren Rücken. Manche Frauen spüren Kontraktionen für mehr als eine Stunde oder so. Wenn Ihre Hände und Füße anfangen anzuschwellen, könnte dies auch ein Anzeichen für eine Frühgeburt sein. Es ist Ihr Körper und Sie werden spüren, wenn etwas nicht richtig ist, kontaktieren Sie dann sofort Ihren Arzt oder gehen Sie in die nächste Notaufnahme.

Was zu erwarten ist

Wenn Sie diese Phase der Schwangerschaft erreichen, werden sich viele Frauen wohl und selbstsicher fühlen, dass alles in Ordnung sei wegen der Bewegungen des Babys. Wenn wir einen Tritt vom Baby oder ein Schluckauf spüren, dann nehmen wir das als Anzeichen, das alles Okay sei. Wir neigen dazu in Panik zu geraten wenn wird nichts fühlen, aber geraten Sie noch nicht in Panik. Ihr Körper hat vielleicht etwas Gewicht in der Bauchregion zugenommen, was vielleicht der Grund ist, warum Sie die Tritte des Babys nicht spüren.
Wenn Sie denken, dass das Baby für eine Zeit lang aktiv war und Sie nicht mehr dasselbe Spüren, kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt. Gehen Sie lieber auf Nummer sicher, besonders im letzten Trimester. Sie werden weiterhin die Symptome der Schwangerschaft wie Verstopfung, Beinkrämpfe, Bänderschmerzen und häufiges Urinieren haben. Bei Ihren weiteren Arztbesuchen wird man weiterhin Ihren Blutdruck, Ihre Gewichtszunahme und Ihren Urin im Auge behalten.
Im letzten Trimester müssen Sie auf einen Zustand namens Hypertonie oder Schwangerschaftstoxikose achten. Es kann durch einen Urintest festgestellt werden und tritt ein, wenn zu viel Protein im Urin vorhanden ist. Wenn dieser Zustand voranschreitet, kann die Plazenta nicht mehr wachsen. Wenn es früh genug erkannt wird, kann es behandelt werden, aber wenn man nichts tut, kann es zu einer Frühgeburt oder dem Tod des Babys führen.

Tipps/Ratschläge

Diese Phase der Schwangerschaft ist die wichtige Phase. Sie müssen körperlich und geistig gesund bleiben. Nehmen Sie weiterhin Ihre Vitamine und essen Sie mehr Früchte und mehr Gemüse. Wenn Sie fühlen, dass etwas nicht stimmt, dann kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt oder besuchen Sie die nächstgelegene Notaufnahme.

Leave a Reply