Sie befinden sich nun in die letzte Phase der Schwangerschaft. Inzwischen sieht man Ihren Babybauch deutlich und andere werden feststellen, dass Sie schwanger sind. In der 26. Schwangerschaftswoche, können Sie Ihre Gebärmutter 2-1/2 Zoll über Ihrem fühlen Bauchnabel fühlen. Manche neue Mutter erlebt Braxton-Hicks-Kontraktionen , dies sind winzige Kontraktionen, die aber keine Frühgeburt verursachen können. Diese Kontraktionen entstehen durch eine Straffung des Bauches. In diesem Stadium erleben Sie dieses Gefühl mehr und mehr. Es ist völlig normal. Fragen Sie Ihren Arzt nach einer detaillierteren Erklärung darüber, was diese sind und was sie für Sie bedeuten.
In Woche 26 werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie sich müder fühlen. Dies liegt an dem gesteigertem Gewicht. Sie werden Schmerzen in Ihrem Brustkorb verspüren, Sodbrennen, Krämpfe und Muskelziehen. Dies sind normale Schmerzen der Schwangerschaft, aber wenn Sie einen längeren Zeitraum anhalten, sollten Sie vielleicht mit einem Arzt sprechen um sicher zu gehen, dass das was Sie fühlen normal ist.
Neue Mütter sollten die Entwicklung des Babys im Auge behalten. Dies kann getan werden, indem man zu den Arztterminen geht mit man verabredet. Sie brauchen vielleicht auch die ein oder andere Impfung, also stellen Sie sicher alles zu tun, was Sie tun müssen, bevor das Baby da ist. Die meißten Mütter bereiten in dieser Phase die Krippe vor und kürzen die Liste möglicher Babynamen. Es gibt viel zu tun aber das wichtigste ist genug Ruhe zu bekommen. Übertreiben Sie es nicht.
Leichte Übungen und Aktivitäten sind okay aber Sie sollten Menge an anstrengenden Aktivitäten auf ein niedrigeres Niveau reduzieren als Sie es gewöhnt sind. Die letzten Phasen der Schwangerschaft sind wichtig für die Gesundheit des Babys.

Entwicklung des Babys

Das Wachstum und die Entwicklung des Babys ziehen in der sechsundzwanzigsten Woche wieder an. Das Baby ist etwa 23 bis 25 cm groß und wiegt etwa 900 gramm. Das Baby wird vom Kopf bis Fuß gemessen. Das Baby wird bald seine Augen öffnen und kann sogar blinzeln. Die Entwicklung des Auges ist jetzt vollständig. Die Augenfarbe ist Blau, kann sich aber nach der Geburt noch ändern.
Wenn Sie in dieser Phase der Schwangerschaft ein weiteres Sonogramm haben, werden Sie sehen, dass das Baby wie ein Baby aussieht. Die Entwicklung des Babys die in dieser Woche stattfindet ist das Gefühl des Berührens und die Reaktion auf Berührungen. Das Herz hat begonnen Blut zu pumpen und ein lauterer Herzschlag kann gehört werden. Die Lungen beginnen Blutgefäße zu entwickeln und das Baby macht Atembewegungen. Seine Brust hebt und senkt sich.
Das Kreislaufsystem des Baby ist 100% funktional. Die Nabelschnur ist gewachsen und zirkuliert Blut zu dem Baby. Die Plazenta hat jetzt die Größe des Babys. Wenn das Baby ein Junge ist, werden die Testikel in den Hodensack fallen.

Veränderungen in Ihrem Körper

Ihr Körper wird sich druch die sechsundzwanzigste Woche hindurch verändern. Sie werden weiter zu nehmen aber Ihr Arzt wird alle Probleme die er mit Ihrem Gewicht vielleicht hatte, bereits mit Ihnen besprochen haben. Wenn Sie also kein solches Gespräch mit Ihrem Arzt hatten, dann machen Sie weiter was Sie machen. Ihre Gewichtszunahme in dieser Phase sollte bei 9 bis 10 kg liegen. Aber Ihr Gewicht wird vielleicht hoch und runter gehen, abhängig von Wassereinlagerungen Aufgeblätheit. Der Uterus ist 2,5 Zoll über Ihrem Bauchnabel und wird in den nächsten Wochen weiter wachsen.
Manche neuen Mütter spüren Braxton-Hicks-Kontraktionen; diese sind harmlose Wachstumsschmerzen die nichts mit der Geburt des Babys zu tun haben. Jetzt wird das Baby vielleicht mit den Beinen treten und die Arme ausstrecken. Sie sehen das Baby vielleicht aus dem Bauch hervorstehen. Dies ist eine wirklich verblüffende Sache. Abhängig wo das Baby sitzt, kann es Ihnen ein Unwohlsein verursachen. Sie werden eine Position zum schlafen und sitzen finden müssen, die Ihnen am bequemsten erscheint.
Sie können diese Schmerzen auch lindern, indem Sie leichges Yoga machen oder Schwimmen oder Spazieren gehen. Sie müssen dies nicht machen aber Ihre Muskeln und Ihren Körper zu strecken kann dabei helfen den Schmerz zu lindern.

Was zu erwarten ist

Es gibt soviele körperliche Veränderungen in dieser Phase der Schwangerschaft. Manche Frauen werden depressiv aber behalten Sie eine positive Perspektive. All diese Veränderungen passieren wegen dem Baby. Ihr Körper wird wieder so werden, wie vor der Schwangerschaft, die Gewichtszunahme und die Schmerzen kommen von dem Baby. Bedenken Sie, ein Teil der Gewichtszunahme kommt von den Wassereinlagerungen und dem Aufgeblähtsein.
Ein paar Tage nach der Geburt des Babys, werden Sie sehen wie ein Teil des Gewichts verschwindet, ohne das Sie etwas tun. Es ist wichtig den Körper keinen Stress auszusetzen, genug Schlaf zu bekommen und ausreichend zu trinken. Wenn Sie sich danach fühlen, versuchen Sie eine leichte Übung wie Gehen oder Yoga. Sie werden sich viel besser fühlen, wenn Sie sich etwas bewegen. Wenn Sie Schwangeschaftsstreifen feststellen, versuchen die Feuchtigkeitscreme oder Kokosbutter zu verwenden. Dies wird helfen die Schwangerschaftsstreifen zu reduzieren und ausserdem hilft es der Haut sanft und nicht trocken zu bleiben.

Tipps/Ratschläge

Jetzt sind Sie in einer sehr kritischen Phase der Schwangerschaft. Wenn Ihr Arzt Ihnen Rat oder ANweisungen geht, halten Sie sich daran. Sie fühlen sich vielleicht als könnten Sie alles tun aber je mehr stress Sie auf Ihren Körper aussüben, desto mehr Stress wird auf das Baby übertragen. Bedenken Sie, dass Sie keine Superfrau sein müssen. Es ist völlig in Ordnung sich ab und zu auszuruhen.

Leave a Reply