Sie betreten jetzt das dritte Trimester der Schwangerschaft. Technisch gesehen könnte alles zwischen der 25-28 Woche kann als der Beginn des dritten Trimesters gelten. Dies ist auch der Zeitpunkt an dem viele körperliche Veränderungen geschehen. Das Baby wirkt jetzt vielleicht noch zu klein um auf die Welt zu kommen aber es ist noch viel Zeit übrig. Das Baby wird vielleicht nicht mehr so schnell Gewicht zu nehmen wie bisher, aber dies ist kein Grund zur Sorge. Bald wird das Baby schnell Gewicht zulegen, mindestens 226 gramm pro Woche, bis es geboren wird. Ihr Babybauch wird größer als zuvor und Sie werden Menschen um sich herum haben die versuchen zu raten ob es ein Mädchen oder ein Junge wird.
Auf einem Sonogramm sehen Sie vielleicht die Haartextur des Babys, die Haarfarbe sowie die Augenfarbe, aber all dies kann sich noch ändern, sobald das Baby geboren wird. Ihr Körper wird vielleicht mehr schmerzen und sich müder fühlen als im zweiten Trimester. Sie müssen auf Ihren Körper hören. Wenn Ihr Körper sagt, sie sollen langsam machen, dann sollten Sie dies auch tun. Den Stress, dem Sie sich aussetzen, wird Ihr Baby auch ausgesetzt. Sie werden bald feststellen, dass Sie Ihre Füße nicht mehr sehen können, und es könnte eine Herausforderung werden, sich die Schuhe anzuziehen.
Als zukünftige Mutter sollten Sie wissen, dass es ein Risiko einer Frühgeburt von dieser Woche an gibt. Dies kann durch einen inkompetenten Gebärmutterhals oder eine Infektion im Uterus geschehen. Wenn der Gebärmutterhals reißt, müssen Sie vielleicht für den Rest der Schwangerschaft im Krankenhaus bleiben. Wenn das Baby in dieser Woche geboren würde, hätte es eine kleine Chance zu überleben. Das Risiko wäre das Gewicht des Babys sowie andere Faktoren, weil das Baby noch nicht voll entwickelt ist. Das Baby wäre anfällig für Infektionen aufgrund des geringen Geburtsgewichts. Darum ist es wichtig es ruhig anzugehen und gut Sorge, um sich selbst zu tragen in dieser Phase der Schwangerschaft.

Entwicklung des Babys

Das Baby nimmt langsamer zu. Das Baby wächst weiter aber nicht mehr so stark. Dies ist kein Grund zur Panik. Das Wachstum wird in den nächsten paar Wochen wieder einen Gang zulegen. Die Knochen des Babys werden härter und mithilfe eines Sonogramms sehen Sie vielleicht, wie das Baby am Daumen lutscht. Die weiße Schicht, die das Baby schützt, wird dies weiterhin tun. Es schützt das Baby vor der Säure des Fruchtwassers und hilft die Körpertemperatur zu halten.
Die Geschmacksnerven des Babys entwickeln sich nett und es kann den Unterschied zwischen salzig und süß erkennen. Es gibt für das Baby weniger Platz für Bewegung im Uterus, daher werden Sie von nun an viele Bewegungen spüren. Die Fuß- und Fingernägel sind vollständig entwickelt.

Veränderungen in Ihrem Körper

In der fünfundzwanzigsten Woche werden Sie einige leicht rote oder braune Streifen auf Ihren Bauch entdecken, dieses sind Schwangerschaftsstreifen. Sie können dies Vermeiden, indem Sie aktiv sind. Sie können diese Streifen vermeiden, indem Sie Kokosbutter oder Feuchtigkeitscreme verwenden. Sie können auch vorbeugende Maßnahmen treffen, indem Sie einen unterstützenden BH tragen und Anti-Faltencreme anwenden. Vermeiden Sie engsitzende Kleidung. Die Streifen werden verblassen, wenn das Baby auf die Welt kommt.
Sie werden vielleicht trockene Augen und etwas Lichtempfindlichkeit verspüren. Sie können künstliche Tränen oder Augentropfen verwenden. Fragen Sie Ihren Arzt, was er empfehlen würde. Versuchen Sie Ihre Ernährung anzupassen, fügen Sie mehr Vitamine, Mineralien hinzu; eine Ernährung, der es an Vitaminen mangelt, wird zu trockenen Augen führen. Außerdem werden Sie Ihre Gesundheit nach der Geburt schneller zurück erlangen.
In dieser Phase der Schwangerschaft werden Sie vielleicht Hitzewallungen und starkes Schwitzen spüren. Dies kann ebenfalls zu einer Infektion während der Schwangerschaft führen, wenn Sie nicht kühl während der Schwangerschaft bleiben. Nehmen Sie kühle oder warme Duschen, tragen Sie saubere Kleidung und tragen Sie keine zu engen Sachen. Trinken Sie genug, halten Sie Ihre Wasserzufuhr hoch, halten Sie sich von koffeinhaltigen Getränken fern, diese werden Sie nur nicht durstiger machen.

Was zu erwarten ist

Ab der fünfundzwanzigsten Woche werden Sie einen weiteren Test für Blutarmut nehmen. Wenn Ihr Arzt sich vorher Sorgen deswegen machte, wird er Ihnen Eisenpräparate verschrieben haben. Diese Bluttests sind nur Vorsichtsmaßnahmen. Ihre Haut wird vielleicht auch wieder jucken, wie im ersten Trimester. Die Haut wird gestreckt, was Schwangerschaftsstreifen verursacht, aber wie wir bereits gesagt haben, kann dies durch unterstützende BHs, Kokosbutter und nicht zu eng sitzende Kleidung vermindert werden. Wenn Sie sehr starkes Jucken spüren, wird Ihr Arzt vielleicht eine Untersuchung der Leber anordnen oder vielleicht haben Sie auch eine Pilzinfektion.
Der einzige Weg, wie so etwas diagnostiziert werden kann, ist, indem Sie Ihrem Arzt mitteilen, wie Sie sich fühlen. Es wird Ihnen vielleicht nichts sagen aber Ihrem Arzt vielleicht schon. Es ist wichtig, Ihren Lebensstil im dritten und somit letzten Trimester beizubehalten. Jetzt ist keine Zeit sich gehen zu lassen, es ist die Zeit um sich zusammen zu reißen und die letzten drei Monate zu überstehen. Hören Sie auf Ihren Körper, er ist der Schlüssel zu einer gesunden Schwangerschaft.
Wenn Sie sich müde fühlen, machen Sie langsamer. Wenn Sie sich benommen fühlen bedeutet dies, dass Sie eine Aktivität übertreiben. Wenn dies bedeutet, Sie müssen sich mehr ausruhen, dann müssen Sie dies auch tun. Bedenken Sie, es geht um die Gesundheit des Babys. Dies klingt vielleicht einfach gesagt, aber es ist wichtig, während der Schwangerschaft eine gute Haltung zu bewahren. Dies verhindert Probleme mit der Wirbelsäure.

Tipps/Ratschläge

Hören Sie auf Ihren Arzt und befolgen Sie seine Anweisungen. Jetzt ist auch die Zeit alle Vorbereitungen für die Babykrippe zu beenden. In ein paar Wochen werden Sie nicht mehr soviel zu reisen und einzukaufen ohne müde dabei zu werden. Sie werden vielleicht auch eine Babyparty planen. Stellen Sie sicher, dies mindestens einen oder zwei Monate im vorauszuplanen. Warten Sie nicht bis zur letzten Sekunde; Sie werden eine gute Zeit haben wollen, ohne sich müde zu fühlen.

Leave a Reply