Viele Frauen beginnen damit, die Zeit die sie schwanger sind, ab dem Zeitpunkt zur rechnen, an dem die Schwangerschaft bestätigt wurde. Aber die Schwangerschaft beginnt ab dem Moment, an dem das Ei befruchtet wurde. Demnach dauert eine Schwangerschaft genau genommen 42 und nicht 40 Wochen.
Aus diesem Grund wird Ihnen Ihr Arzt ein zweiwöchiges Fenster für den zu erwartenden Geburtstermin nennen. Es ist schwierig den genauen Moment festzulegen, an dem Ihre nächste Periode ausbleiben wird. Die Schwangerschaft startet wirklich offiziell in der zweiten Woche nach der Befruchtung.
Obwohl es zur Schwangerschaft zählt, werden Sie nicht wirklich irgendwelche Veränderungen spüren. Sie können Ihre üblichen täglichen Übungen machen und alles wie gewohnt tun. Wenn Sie vermuten schwanger zu sein, und es versucht haben, wäre es eine gute Idee mit dem Rauchen aufzuhören (wenn Sie Raucher sind) und kein Alkohol mehr zu trinken. Manche Frauen haben sofort Schwangerschaftssymptome. Andere Frauen erleben Schwangerschaftssymptome erst nach der Bestätigung der Schwangerschaft.

Die Entwicklung des Babys

Der Grund, warum sich die 42 Wochen der Schwangerschaft so lange anfühlen, ist, dass die moderne Technologie uns ermöglicht fast sofort herauszufinden, ob wir schwanger sind. Es gibt Frauen, die innerhalb von 2 Wochen wissen, dass sie schwanger sind, daher kommt ihnen die gesamte Schwangerschaft heute länger vor. Was die Entwicklung des Babys in der ersten Schwangerschaftswoche betrifft, es gibt keine. Sie gelten bis zur zweiten Woche der Schwangerschaft, in der die Empfängnis stattfindet, nicht als schwanger.
Wenn Sie sich die Wissenschaft der Schwangerschaft anschauen, wenn die Befruchtung stattfindet und das Ei und das Sperma in dem Eileiter zusammen kommen, nennt man das Ergebnis eine Zygote. Sobald die Befruchtung stattfindet, beginnen die Zellen sich zu teilen. In der aller ersten Woche wird das Baby medizinisch gesehen als Blastozyste bezeichnet. Die Blastozyste wird die Form der Plazenta annehmen, und der Embryo wird sich in der Plazenta entwickeln. Im Zygotenstadium sollten es 36 Chromosomen geben, welche Informationen wie Geschlecht, Haarfarbe, Hautfarbe, Augenfarbe und selbst bestimmte Persönlichkeitsmerkmale enthalten.

Veränderungen in Ihrem Körper

Was Veränderungen in Ihrem Körper in der ersten Woche der Schwangerschaft angeht, werden Sie keine feststellen. Aber es gibt einige Veränderungen, die Sie nicht bemerken werden. Es gibt einige sehr häufige Schwangerschaftssymptome die Frauen innerhalb der ersten paar Wochen und sogar während der ersten inoffiziellen Woche betreffen können.
Halten Sie ausschau nach all diesen Symptomen: übermäßige Blähungen, ein Gefühl von Unbehagen oder Nervosität, Verstopfung und Übelkeit. Wenn die Schwangerschaft voranschreitet, werden Sie anfangen sich ständig erschöpft zu fühlen. Sie werden vielleicht auch Gemütsschwankungen oder sich deprimiert fühlen. Es ist normal diese Dinge zu fühlen. Es ist wichtig, dass wenn Ihre Schwangerschaft bestätigt wurde, Sie eine Liste mit Fragen für Ihren Arzt erstellen. Es kann genauso eine beängstigende Zeit wie auch eine freudige Zeit sein; tun sie niemals ein Gefühl ab, dass Sie haben. Jedes Bedenken, das Sie haben, ist ein wichtiges.
Schwangerschaft ist ein Privileg und Sie sollten jede einzelne Minute davon genießen. Entspannen Sie sich und stressen Sie sich nicht wegen jeder Kleinigkeit. Drücken Sie Ihre Gefühle gegenüber Ihrem Lebenspartner aus, obwohl sie nicht helfen, können Ihr Baby auszutragen, können sie Ihnen auf Arten helfen, auf die Sie selber vielleicht gar nicht kommen würde. In der ersten Woche der Schwangerschaft sind Sie so aufgeregt und beginnen alles, vom Namen des Babys bis zur Krippe, zu planen. Es ist eine spaßige Zeit und die Planung ist eine der besten Teile.

Was zu erwarten ist

In der ersten Woche der Schwangerschaft haben Sie nichts zu erwarten, außer dem was Sie fühlen und sehen können. Sie werden die Schwangerschaft richtig angehen wollen, indem Sie das richtige Essen zu sich nehmen, aber dies bedeutet nicht, dass Sie ein Gesundheitsfreak werden müssen. Essen Sie mehr Obst und Gemüse und trinken Sie mehr Orangensaft wegen der Folsäure. Nehmen Sie pränatale Vitamine und versuchen Sie das Koffein zu vermeiden. Hören Sie auf zu rauchen und Alkohol zu trinken. Mit etwas Fitnesstraining zu beginnen, wird Ihnen helfen, die Schwangerschaft einfacher zu machen.
Lassen Sie sich von Ihrem Arzt dabei helfen, einen Ernährungs- und Fitnessplan aufzustellen. Sie müssen sich nicht verrückt machen, aber je gesünder Sie essen, und je besser Sie in Form sind, desto weniger Probleme werden vermutlich auftauchen während der Schwangerschaft. Übertreiben Sie es nicht, ein einfacher Fitnessplan wird ausreichend sein.

Tipps/Ratschläge

Obwohl die erste Woche der Schwangerschaft äußerst ereignislos sein kann, haben wir hier einige Tipps und Ratschläge die Sie versuchen können. Geraten Sie nicht darüber in Panik, dass Sie eine Mama werden, Sie haben 42 Wochen um sich sorgen zu machen. Reden Sie mit Ihrem Arzt und besprechen Sie jede Sorge, die Sie haben. Man wird nicht denken Sie seien verrückt, wenn Sie fragen, was Sie in der nächsten Zeit zu erwarten haben. Die meisten neuen Mamis sind aufgeregt und beginnen damit einzukaufen und zu planen.
Bremsen Sie sich, 42 Wochen sind eine lange Zeit und in manchen Fällen kann es Müttern die sich in der Aufregung verlieren so vorkommen als wären es 42 Monate. Wählen Sie ein Babybuch, sie sind fast alle gleich. Nehmen Sie jede Woche nach der anderen. Bevor Sie es realisiert haben, werden Sie in der 40. Woche sein. Die meisten Frauen glauben daran, es den Leuten in den ersten 3 Monaten nicht zu erzählen, bis das erste Trimester vorbei ist, und andere Frauen können es überhaupt nicht abwarten es zu erzählen. Sprechen Sie mit Ihrem Lebenspartner und dann entscheiden Sie sich, wann Sie die gute Nachricht mit anderen teilen möchten. Der letzte und wichtigste Ratschlag lautet: keinen Stress! Entspannen Sie sich und genießen Sie Ihre Schwangerschaft.

Leave a Reply